Deutsch | € (EUR) Einloggen
Bewerte & Gewinne: Jetzt bewerten | Informationen

Das Margeritenmuster ist eines der beliebtesten Muster in der Welt des Häkelns. Du weißt nicht wie es geht? Wir zeigen es dir. Es gibt 2 Varianten um ein Margeritenmuster in Runden zu häkeln. An dieser Stelle folgt zunächst Variante 1.

Eine Margerite besteht immer aus 5 Schlingen. Nach jeder Margerite wird immer eine Luftmasche gehäkelt, die in der darauffolgenden Runde als Einstichstelle dient.
Als 1. Schlinge der Margerite wird immer die Schlinge angesehen, die nach dieser Luftmasche auf der Häkelnadel liegt. Das vollständige Muster ist erst nach dem Häkeln von mindestens 2 Runden sichtbar.

Margeritenmuster in Runden Variante 1 / Häkeln

Der Anfang des Margeritenmusters:

Nach dem letzten Rundenschluss häkelst du 3 Luftmaschen. Die 1. Luftmasche nach der Häkelnadel lässt du aus. Die 1. Schlinge der Margerite liegt bereits auf der Häkelnadel.

Für die weiteren 4 Schlingen stichst du in folgende Einstichstellen ein und holst jeweils den Faden durch:

  • 2. Einstichstelle: in die nächste Luftmasche,

  • 3. Einstichstelle: in die Kettmasche,

  • 4. Einstichstelle: in die gleiche Einstichstelle wie der letzte Rundenschluss (1. Masche der Vorrunde),

  • 5. Einstichstelle: in die nächste Einstichstelle/Masche einstechen

Es liegen nun 5 Schlingen auf der Nadel. Du holst den Arbeitsfaden, ziehst ihn durch alle 5 Schlingen und häkelst 1 Luftmasche. 

Margeritenmuster in Runden Variante 1 / Häkeln

Alle weiteren Margeriten dieser Runde:

Die 1. Schlinge liegt auf der Nadel. Es werden noch 4 weitere Schlingen benötigt. Dazu stichst du in folgende Einstichstellen und holst jeweils den Faden:

  • 2. Einstichstelle: in die letzte Margerite (das entstandene Loch der Luftmasche),

  • 3. Einstichstelle: um den schräg liegenden Faden der 5. Schlinge der letzten Margerite,

  • 4. Einstichstelle: in die gleiche Einstichstelle wie die 5. Schlinge der letzten Margerite,

  • 5. Einstichstelle: in die nächste Einstichstelle/Masche der Vorrunde.

Es liegen 5 Schlingen auf der Häkelnadel. Du holst den Arbeitsfaden, ziehst ihn durch alle 5 Schlingen …

Margeritenmuster in Runden Variante 1 / Häkeln

… und häkelst anschließend 1 Luftmasche.

Auf diese Art und Weise machst Du nun bis zum Ende der Runde weiter. Bei der letzten Margerite der Runde lässt Du die Luftmasche weg und schließt die Runde mit 1 Kettmasche in die 1. Schlinge der 1. Margerite (= querliegende Schlinge) dieser Runde.

Diese Runde wird nur 1-mal gearbeitet.

Margeritenmuster in Runden Variante 1 / Häkeln

Die nächste Runde:

Am Anfang häkelst Du erneut 3 Luftmaschen. Die 1. Schlinge liegt auf der Häkelnadel. Für die weiteren 4 Schlingen stichst Du in folgende Einstichstellen ein und holst jeweils den Faden durch:

  • 2. Einstichstelle: in die nächste Luftmasche,

  • 3. Einstichstelle: in die Kettmasche,

  • 4. Einstichstelle: in die 1. Schlinge (querliegende Schlinge) der 1. Margerite der Vorrunde,

  • 5. Einstichstelle: in die 1. Margerite (das entstandene Loch der Luftmasche) der Vorrunde

Jetzt den Arbeitsfaden erneut holen, durch alle 5 Schlingen ziehen und 1 Luftmasche häkeln.

Alle weiteren Margeriten:

Nach der Luftmasche liegt wieder 1 Schlinge auf der Häkelnadel. Für die 4 weiteren Schlingen stichst Du in die folgenden Einstichstellen und holst den Faden:

  • 2. Einstichstelle: in die Margerite (das entstandene Loch der Luftmasche),

  • 3. Einstichstelle: in die gleiche Einstichstelle wie die 5. Schlinge der letzten Margerite,

  • 4. Einstichstelle: in die 1. Schlinge (querliegende Schlinge) der nächsten Margerite,

  • 5. Einstichstelle: in die nächste Margerite (das entstandene Loch der Luftmasche)

Diese Einstichstellen wiederholen sich für jede weitere Margerite bis zum Ende der Runde.

Diese Runde wiederholst Du für alle weiteren Runden.

Rundenschluss:

Für den Rundenschluss häkelst Du die letzte Margerite der Runde ohne Luftmasche. Anschließend stichst Du in die 1. Schlinge (querliegende Schlinge) der 1. Margerite der Runde ein und bildest 1 Kettmasche. Durch die weggelassene Luftmasche sieht der Rundenschluss einer Margerite ähnlich.

Wenn Du das Margeritenmuster in der Schnecke weiter häkeln möchtest, dann geht es wie folgt weiter:

Die letzte Margerite vor dem Übergang wird wie alle anderen gearbeitet. Die Margerite am Übergang hat folgende Einstichstellen:

  • 2. Einstichstelle: in die letzte Margerite (das entstandene Loch der Luftmasche),

  • 3. Einstichstelle: in die gleiche Einstichstelle wie die 5. Schlinge der letzten Margerite,

  • 4. Einstichstelle: in die 1. Schlinge (querliegende Schlinge) der 1. Margerite dieser Runde,

  • 5. Einstichstelle: in die 1. Margerite (das entstandene Loch der Luftmasche)

Du stichst in alle Einstichstellen ein und holst den Faden durch bis wieder 5 Schlingen auf der Nadel liegen. Jetzt holst Du den Arbeitsfaden, ziehst ihn durch alle 5 Schlingen und häkelst 1 Luftmasche.

Alle Margeriten danach häkelst Du wie in der Runde zuvor.