Deutsch | € (EUR) Einloggen

Unser aller Lieblingshobby: Handarbeiten und was sie so besonders macht!

Ob beim Stricken, Nähen oder Häkeln – Handarbeiten liegen aktuell im Trend wie schon lange nicht mehr. Das eigentlich sehr traditionelle Hobby hat sich längst von seinem angestaubten Ruf verabschiedet und ist hierzulande bei Alt und Jung gleichermaßen beliebt.

Unsere Handarbeitsumfrage zum Thema Stricken, Nähen und Häkeln

Als Handarbeitsportal interessiert uns natürlich auch, was unsere User und generell die heutige „Generation Handarbeit“ an ihrem Hobby so schätzen. Wie lange werden Häkeln, Stricken und Nähen in der Regel praktiziert, was macht dabei für den Einzelnen besonders viel Spaß und gibt es auch Aspekte, die während des Arbeitens und Kreativseins für Ärger und Frust sorgen?

Wir wollten es genauer wissen und haben Handarbeitsfans gefragt, was Sie an ihrem Hobby lieben, wie lange sie schon dabei sind, welche Projekte ihnen besonders Spaß machen und vieles mehr. Die Ergebnisse könnt ihr in unserer Infografik nachlesen - viel Spaß!

So gesund sind Handarbeiten – ein Hobby für Körper, Geist und Seele

Wer sich für Handarbeiten interessiert oder schon lange aktiv dabei ist, der wird garantiert auch schon von den zahlreiche Vorteilen des Hobbys gehört haben. Denn Stricken, Häkeln, Nähen und Co. sind echte Alleskönner: so dienen sie einerseits dem Stressabbau und sorgen für einen entspannten Arbeitsausgleich. Das sagt auch die "Deutsche Gesellschaft für therapeutische Hypnose", laut der bei Handarbeiten die gleichen Hirnareale angesprochen werden wie beim Yoga oder anderen Entspannungsübungen. Langfristig sollen sich so auch der Blutdruck und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken lassen.

Da Handarbeiten aber auch durchaus Können erfordern, verbessert sich durch den häufigen Einsatz von Nadel und Faden auch ganz automatisch die eigene Fingerfertigkeit. Genauso profitieren Koordination und Feinmotorik vom Nadelspiel.

Aber damit nicht genug, denn Handarbeiten wirken sich nicht nur positiv auf den Körper, sondern auch den Geist aus. Einerseits wird das Gedächtnis unterstützt – Handarbeiten sind daher ein ideales Mittel, um beispielsweise das Demenzrisiko zu verringern. Das kreative Arbeiten hält außerdem unser Gehirn in Bewegung, animiert uns zur Problemlösung und schult unsere Aufmerksamkeit.

Kreativ sein und Spaß haben beim Häkeln, Stricken und Nähen

Viele Gründe also, die das Arbeiten mit Wolle, Häkelnadel, Stoffen und vielen anderen Materialien und Techniken so wichtig und vielseitig gestalten. Davon abgesehen ist natürlich auch der folgende Aspekt entscheidend: Handarbeiten machen einfach Spaß!

Etwas erschaffen, der Kreativität freien Lauf lassen, sich stetig verbessern und zum Schluss etwas Selbstgestaltetes in Händen halten – das und mehr macht das Häkeln, Stricken und Nähen zu einem ganz besonderen Hobby, bei dem viele positive Aspekte zusammenkommen.

Arbeiten mit Stoffen, Farben und Materialien

Es ist nicht nur das Arbeiten selbst, das bei Handarbeiten für Zufriedenheit sorgt. Auch die Stoffe und Materialien tragen entscheidend dazu bei, das wir uns mit unserem Häkel- und Strickzeug so genau auseinandersetzen – denn schließlich handelt es sich um ein sehr haptisches Hobby, bei dem wir viel berühren, ertasten und mit unseren Sinnen entdecken. Ob kratziger, grober Stoff, feiner Samt oder ausgefallene Oberflächenbearbeitung: Hier ist Abwechslung garantiert! Übrigens spielt für viele Anwender auch die soziale und ökologische Verantwortung eine wichtige Rolle. Der Griff zu natürlichen Stoffen, der bewusste Verzicht auf Chemikalien und Pestizide und nicht zuletzt die Unterstützung heimischer Rohstoffe sind daher oftmals wichtiger Bestandteil des Hobbys.