Einloggen

Du weißt mittlerweile wie eine Masche aussieht, jedoch nicht wie Du es anstellst, sie zu häkeln? Kein Problem – wir zeigen Dir hier, wie Du Deine Hände halten solltest, um Maschen häkeln zu können.  

Handhaltung beim Häkeln / Häkeln

Zunächst legst Du den Faden um den Zeigefinder Deiner linken Hand. 

Handhaltung beim Häkeln / Häkeln

Als nächstes wird das Fadenende von vorne um den Daumen gelegt, damit eine Schlinge entsteht. In diese Schlinge wird nun von unten mit der Häkelnadel eingestochen und anschließend der Arbeitsfaden mit dem Haken aufgenommen und nach unten durchgezogen.

Jetzt nimmst Du den Daumen aus der Schlinge und ziehst danach das Fadenende an. Wichtig ist hierbei, dass Du immer darauf achtest, dass der Arbeitsfaden auf der Nadel bleibt, wenn Du diese durch die Daumenschlinge ziehst. Fertig ist die Anfangsluftmasche! 

Handhaltung beim Häkeln / Häkeln

In Schritt 3 legst Du den Arbeitsfaden um die Finger der linken Hand.

Dies reguliert die Fadenspannung während des Häkelns. Hältst Du die Finger fest zusammen, läuft der Faden schwerer. Bei lockerer Haltung gleitet er hindurch.

Handhaltung beim Häkeln / Häkeln

Nun hältst Du die Anfangsluftmasche mit dem Daumen und dem Mittelfinger fest und ziehst den Faden durch die Schlinge.

Handhaltung beim Häkeln / Häkeln

Jetzt brauchst Du diesen Vorgang nur noch wiederholen bis die gewünschte Anzahl an Luftmaschen erreicht ist. Das war es auch schon.

Zur besseren Darstellung zeigen wir Dir das Ganze auch nochmal im Video.