Deutsch | € (EUR) Einloggen
Thema erstellen
Dienstag, 13. August 2019 um 12:40
Liebe Nutzer, liebe Autoren,
hier im Thread kann man gut über die Entstehung von schönen Anleitungen sprechen. Nutzer dürfen sich natürlich auch beteiligen und Fragen unterbringen etc.
Viel Spaß.
Gefällt mir
Josefa | Mod bei crazypatterns.net
Du suchst Anleitungs-Highlights? - Dann klick gleich hier rein und entdecke Schönes & Neues. Viel Vergnügen beim Lesen & Stöbern auf Crazypatterns.

 
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 12:55
Ich sehe mir oft in Bekleidungsgeschäften die Pullover, Jacken und Tücher an und habe dann was im Auge. Ich lasse mich auber auch von anderen Designerinnen und Designern und Büchern inspirieren. Ausserdem bin ich oft auf Instagram und Pinterest unterwegs und schaue mich dort um. Manchmal ist es aber auch so, dass ich einfach einen Geistesblitz habe, der dann raus muß :-)
Cozy Winter z.B entstand ganz spontan. Ich bin morgens am Küchentisch gesessen und hab einfach ohne Plan angefangen zu stricken.
Wenn ich etwas plane, dann werden meistens 2 Designs daraus. Ich nehme mir etwas vor und während dem Stricken entscheide ich mich zu 90% für ein anderes Designelement oder noch eine zusätzliche Farbe.
Gefällt mir 2
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 13:05
Ich habe eine grobe Idee im Kopf. 
Nach und nach kommen die Feinheiten dazu. 
Ich stricke bzw häkle und mache parallel Notizen. 
Ob ich so weitermachen, ändere oder verwerfen, ist ganz unterschiedlich. 
Gefällt mir 1
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 13:22
Sehr viele Ideen bekomme ich von meinen Enkeln. Die kommen dann mit ihren Wünschen zu mir und haben ziemlich genaue Vorstellungen, wie das Teil aussehen soll.

Auch ich hole mir Inspirationen im Internet, z. B.  von Pinterest. Manchmal sehe ich auch in einem Schaufenster eine hübsche Deko und überlege mir dann, wie man das als Häkelteil umsetzen kann. Da ich viel Spielzeug entwerfe, erinnere ich mich auch, was ich als Kind hatte (meine Oma war sehr kreativ und hat uns viele Sachen aus Stoffresten gebastelt) oder was ich gerne gehabt hätte.
Und manche Ideen fliegen mir "einfach so" zu.

Wenn ich dann eine Idee habe, mache ich mir eine oder mehrere Skizzen. Meist habe ich dann auch schon ganz genaue Farb-und Materialvorstellungen, so dass ich oft meine reich vorhandenen Wollreste gar nicht oder nur teilweise verwerten kann. (So wird der Wollberg leider kaum kleiner, seufz!)

Während des Handarbeitens wird dann fleißig fotografiert, meist viel mehr Fotos als dann am Ende in der Anleitung auftauchen. Gleichzeitig mache ich mir Notizen und schreibe auf,was besonders zu beachten ist.Früher hab ich das auf irgendwelchen Zetteln gemacht, die dann irgendwo herumflogen und mühsam gesucht werden mussten. Inzwischen habe ich dafür ein eigenes Notizbuch.

Vieles sieht dann nach der Fertigstellung doch anders aus, als ich es im Kopf hatte, aber wenn ich damit zufrieden bin, ist das auch ok. Wenn nicht, wird so lange getüftelt, bis es passt.

Und ganz zum Schluss kommt dann das Schreiben der Anleitung am Computer. Da wird auch lange herumprobiert, bis ich mit allem zufrieden bin. Trotzdem kommt es immer mal wieder vor, dass ich einen Fehler übersehe. Meistens sind das Tippfehler, denn ich tippe nach der "2-Finger-Methode". Ich bin dann immer froh, wenn mich jemand darauf aufmerksam macht (möglichst noch vor dem Hochladen der Anleitung!)
Gefällt mir

Das und noch mehr gibts in meinem Shop: https://www.crazypatterns.net/de/store/ruthk
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 13:22
Oh, das ist ja genau das richtige Thema für mich. ;-) 

Ich habe so viele Ideen im Kopf. 
Wie ich die Ideen oder Inspiration bekomme, ist ganz unterschiedlich. 
Manchmal sehe ich etwas in einem Schaufenster, manchmal ist es Werbung, die mir eingeblendet wurde. Manchmal werden mir die Ideen auch von Kunden gegeben. 
Manchmal ist es aber auch die Wolle, die quasi zu mir spricht. ^^

Und wenn sich eine Idee manifestiert, dann lasse ich nicht locker, bis ich das passende Muster dafür habe, auch wenn dies mitunter ein paar Tage dauert...

Manchmal muss ich aber auch erst am Rechner eine Häkel- oder Strickschrift erstellen um zu prüfen, ob die Idee so wie ich es mir vorgestellt habe, funktioniert. 
Gefällt mir 1
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 14:05
ich arbeite sehr oft gestricktes oder gehäkeltes zu Schnittmustern um. Die Teile nähe ich dann nach meinen Maßen . Schau mir die Teile von allen Seiten an wenn sie so abgebildet sind, das man sie gut betrachten kann,  und dann setze ich mich hin und zeichne den Schnitt mit den entsprechenden Maßen. Hab aber auch schon Häkelschriften zu Strickmustern umgewandelt, grad bei Kuscheltieren, da ich ja mit dem Häkeln Probleme an den Händen habe
Gefällt mir
Wer seine Ansprüche aufgibt, schränkt sein Sichtfeld ein
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 14:15
Bei mir kommt die Idee oft durch den "Verwendungszweck" oder meine aktuelle Stimmung/Situation.

Ich möchte ein Geschenk für jemanden machen und das Teil wird dann so gestaltet, wie ich es für die Person haben möchte... Oder eben passend zu meiner aktuellen Situation.

Den Bauarbeiter-Bär habe ich gehäkelt, als wir das Haus gebaut haben.

Das Herz-an-Herz-Tuch habe ich für ein Mädchen, das ich kenne, gehäkelt.

Den Cozy Snowflake Möbius habe ich passend zum vielen Schnee letztes Jahr gemacht

Die Teddybärenbande habe ich gemacht, als jemand einen Bären Schlüsselanhänger mit Logo fürs Auto wollte

...

So gibt es zu jeder Anleitung eine Geschichte. Keins meiner Werke wird rein wegen der Anleitung kreiert und so mache ich auch niemals irgendwas "für die Katz" ;) 
Gefällt mir
    


Du bist auf der Suche nach kreativen Anleitungen für süße Amigurumis und tolle Accessoires? Dann besucht doch mal meinen Shop!
...und hier gehts zu meiner facebook-Seite

You are searching for creative Amigurumi crochet patterns and beautiful accessories? Just visit my shop!
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 14:32
Ich sammle Ideen überall wo ich etwas entdecke, beim Einkauf, beim Spiel mit den Kätzchen und Kindern. Sogar bei der Arbeit sehe ich schöne Dinge, die ich gern umsetze möchte
Gefällt mir

und andere nette Anleitungen für verschiedene Puppengrößen u.a. findest du unter


https://www.crazypatterns.net/de/store/schnatter_design
Danke für Deinen Besuch 
Antwort

Dienstag, 13. August 2019 um 15:45
Mir kommen auch oft die Ideen durch die Enkel. Die Türwächter sind zum Beispiel dadurch entstanden, dass wir die WC-Tür nicht mehr abschließen, damit sich kein Kind darin einschließen kann. Da ist so ein Türanhänger total nützlich und cool zugleich.

Das Essen für die Spielküche und auch die kleine Einkaufstasche ist entstanden, weil sich meine Enkelin das wünschte. Ebenfalls die Tasche fürs Puky.

Für die Kinderkleidung inspiriert mich am meisten die Mutter meiner Enkel. Die erzählt mir nämlich immer, was sie so brauchen könnte. Und dann lass ich mir dazu was einfallen.

Ideen habe ich noch viele im Kopf. Sie entstehen einfach so oder weil grade für irgendwas der Bedarf da ist.

Wenn es um unsere eigene Kleidung geht, da lass ich mich manchmal von meiner strickenden Nachbarin und Freundin inspirieren. Wir sitzen öfter beim Stricken zusammen und haben dann tolle Ideen, was gut aussehen könnte.

Aber auch da ist immer ein Bedarf an Kleidung da. Manchmal ist es tatsächlich auch die Wolle, die zu mir spricht und mir erzählt, was sie gerne werden möchte. ;-)
Gefällt mir
In meinem Anleitungs-Shop findest du Baby- und Kinderkleidung, die mitwächst - und eine Auswahl an Puppen-/Teddykleidung. Außerdem Modisches, Nützliches, Lustiges, Dekoratives, Niedliches und mehr. Du findest mich übrigens auch bei facebook und erfährst dort immer das Neueste.
Viel Spaß beim Nadeln wünscht dir Monika.

https://www.crazypatterns.net/de/store/mowi19 

      
Antwort

Mittwoch, 14. August 2019 um 11:48
Ich werde Euch mal was Lustiges zu dem Thema berichten.

Manchmal komme ich zu meinen Ideen auf ganz ungewöhnliche Weise ... Wie viele von Euch trage ich eine Brille. Und wenn ich die nicht aufhabe, dann sehe ich unscharf. Und wenn ich den Gegenstand optisch nicht "scharfstellen" und mein Gehirn ihn nicht erkennen kann, dann denkt sich meine Phantasie einfach aus, was das sein könnte. Ich finde das manchmal wirklich spannend, was da so herauskommt. Das hat schon oft für Lacher gesorgt. Und weil es mich dann so amüsiert, was da für eine neue Idee kommt, spinne ich sie weiter und manchmal wird es eine Idee für ein neues kreatives Projekt.

Ansonsten lasse ich mich bei meinen Ideen meistens treiben. Früher mal wollte ich planmäßig und diszipliniert an die Sache herangehen. Aber mit der Zeit hat sich herausgestellt, dass ich mir die Projekte nicht aussuchen muss, sondern das sie zu mir kommen. In meinem Kopf gibt es immer ganz viele Ideen parallel, die ich alle gleich verlockend finde, aber letztlich stellt sich die Reihenfolge immer von ganz alleine ein.

Wenn ich mich "vom kreativen Denken" erholen will, mache ich die PC-Arbeit, die ja auch zur kreativen Arbeit gehört. Da kann ich das "kreative Gehirn" abschalten und artig Schritt für Schritt abarbeiten. Alles hat seinen Reiz und seine Zeit.

Ich wünsche allen Mitlesern dieses Threads einen schönen Tag.
Viele Grüße - Ina
Gefällt mir 1
Ich liebe Handarbeiten und möchte Dich gern anstecken mit meiner Lust aufs Selbermachen. Komm und schau Dir meine Werke an! Das kannst auch Du!
https://www.crazypatterns.net/de/store/Schnuckelina
Antwort

Donnerstag, 15. August 2019 um 09:18
Ich entwerfe meine Projekte auch nach Bedarf. Zu Anfang waren es Sachen die meine Tochter sich gewünscht hat, oder es waren Geschenke für liebe Menschen. Das Kälbchen und das Faultier beispielsweise waren Wünsche eines kleinen Jungen und die Mutter hat mich dann gebeten diese umzusetzen. Kleidung entsteht meist nach Eigenbedarf, wobei nicht jedes Teil eine Anleitung wird. Manchmal probiere ich so viel herum und vergesse dann mitzuschreiben, dass ich es später nicht mehr zusammenbekomme. Wenn ich eine Anleitung schreibe, stehe ich voll und ganz dahinter. Auch wenn es nicht immer den Kundengeschmack trifft, ist es mir lieber, als krampfhaft mit dem Strom zu schwimmen und irgendetwas zu entwerfen, von dem ich nicht überzeugt bin, oder für das ich oder jemand in meinem Umfeld keine Verwendung findet. Tücher finde ich z.B. optisch sehr schön, würde sie aber selbst nicht tragen und kenne auch niemanden der es macht, also gibt’s dazu auch keine Anleitung von mir. Aber mal ehrlich: Es gibt sowieso schon viele gute Tuchdesignerinnen hier auf CP da fällt die Qual der Wahl schon schwer genug ;)
Gefällt mir 2


In meinem Shop findest du süße Wärmekissenbezüge, Tiere & vieles mehr.

Schau rein, und wenn dir meine Sachen gefallen abonniere meinen Shop um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen!


 Viel Spaß beim Stöbern  :0)

Hier geht's zum Shop

Antwort

Donnerstag, 15. August 2019 um 16:05
Das ist total unterschiedlich. Manchmal sprudeln die Ideen nur so wenn ich bestimmte wolle sehe. Manchmal sehe ich irgendetwas in Prospekten und denke, etwas verändert sähe es besser aus. 
Gefällt mir
Im Store gibt es einfache und doch abwechslungsreiche Strickanleitungen für jeden Geschmack. 
https://www.crazypatterns.net/de/store/AnLis-Strickideen


Antwort

Samstag, 17. August 2019 um 09:40
Bei mir wünscht sich meist die liebe Familie etwas oder ich überlege, worüber die sich zu Weihnachten, Geburtstag ... freuen. Oder ich überlege über welche Tiere freuen sich die Leute allgemein. Zumindest gehen mir die Ideen nie aus ;)
Gefällt mir
Antwort

Montag, 19. August 2019 um 18:29
Danke für das schöne Thema, sehr interessant zu lesen, wie jeder seine eigene Herangehensweise hat.

Bei mir ist es meist ein Spaziergang. Ich gehe oft zu Fuß von Arbeit nach Hause oder mache an freien Tage Erledigungen zu Fuß. Das ist entspannend und so kommen mir oft Ideen aus meiner Umgebung heraus.

Ich habe immer ein kleines Notizbuch bei mir für spontane Ideen und Gedanken. Oder ich mache mit dem Handy ein Foto, die Assoziationen fallen mir dann schon wieder ein. 

Manchmal probiere ich ziellos vor mich hin mit Muster oder Form. Dann entsteht aus dem einen Experiment das andere. Irgendwann ist was dabei, was ich weiter verfolge und eine Mini-Ausgabe arbeite um mich zu orientieren.

Seit einiger Zeit sammle ich meine Pröbchen und Musterläppchen, davon erhoffe ich mir zukünftig auch Geistesblitze. Es fällt mir nicht immer leicht, die verschiedenen Elemente vor meinem geistigen Auge vereint vorzustellen. Die Musterläppchen sollen mir dabei helfen.

Da ich Dinge liebe, die etwas "können", inspirieren mich auch meistens praktische Gegenstände. Es darf aber gerne auch mal was sinnloses sein.

Liebe Grüße Caro
Gefällt mir
Antwort

 

Antwort schreiben

Bitte registrieren oder einloggen!

Suche im Forum


Letzte Aktivitäten im Forum

Weihnachtsgeschenke 2019
18 Antworten Neu von stjerne61
Heute um 14:30
Mögt Ihr Halloween?
7 Antworten Neu von Wollbaerli
Gestern um 19:10
aktuelle Trends Herbst / Winter 2019
3 Antworten Neu von CreatOwl
19. Sept. 2019 um 17:15
Neu im September 2019
17 Antworten Neu von Strickwetter
18. Sept. 2019 um 20:05
Neue Strickmuster September 2019
2 Antworten Neu von mowi19
18. Sept. 2019 um 17:40
Neue Häkelanleitungen September 2019
18 Antworten Neu von ruthk
17. Sept. 2019 um 16:08