Deutsch | € (EUR) Einloggen
Montag, 30. Juli 2018 Schnuckelina Beiträge Store

Meine Rundstricknadeln wohnten bislang in einem Schubfach. Ihr seht: das reinste Chaos. Wie soll man da z. B. eine Nadel Stärke 4 und 4,5 und 80 cm lang (die brauche ich für mein nächste Projekt) finden?

Das sollte ein Ende haben und Ordnung einziehen. Also erstmal alles raus!

Dann jede Nadel einzeln ausmessen. Wenn man Glück hat, kann man die Nadelstärke noch erkennen:

ansonsten hilft nur ein Nadelmaß:

Danach die Rundstricknadellänge abmessen.


Diese Angaben nun auf ein selbstklebendes Etikett schreiben und auf einen Ziplock-Beutel kleben.


Nun Nadel für Nadel ausmessen, in eine Tüte packen und der Größe nach in eine passende Büchse einsortieren.

Jetzt kann es ganz entspannt losgehen mit meinem neuen Projekt. Ich zumindest werde nun auf Anhieb immer die richtige Nadel finden. Und ein freies Schubfach habe ich auch gewonnen, denn so eine kleine Büchse lässt sich viel platzsparender unterbringen.

Vielleich habt Ihr nun auch Lust auf Ordnung bekommen.
Liebe Grüße - Eure Ina


Autor dieses Beitrages und viele andere Community Mitglieder freuen sich über Dein Feedback.
Bitte registrieren oder einloggen!
  • strickmamsel vor 1 Monaten
    super idee,meine stricknadeln fliegen auch in einer kiste durcheinander werde sie auch in einer tüte sotieren danke lg hannelore
  • Dody vor 9 Monaten
    Ich mache es auch so, nur mit Gefrierbeutel kann mann auch gut beschriften. Auch finde ich die Nadeln sind etwas geschützt von Staub, wenn man sie nicht länger braucht. Kann diesen Tipp sehr empfehlen.
  • PC_Masche vor 10 Monaten
    Wenn man eine Strickliesel ist, muss man wirklich bei den Nadeln irgendwie für Ordnung sorgen, da kann nur zustimmen. Andernfalls ist es mir schon passiert, dass ich zum Beispiel Nadelstärken gekauft, die ich eigentlich schon besitze. Mein Nadelkästchen ist etwas umfangreicher. Da ich auch viele Sockenstricknadeln (Nadelspiele mit 5 Nadeln) und Häkelnadeln habe, fand ich es hilfreich, eine etwas größere Tüte pro Nadelstärke anzulegen. Dort hinein kommen dann alle passenden Nadeln, also sowohl Rundstrick- als auch Sockennadeln und Häkelhaken. Auf dem - auch etwas größeren - Etikett auf jeder Tüte steht, welche Nadeln ich habe einschließlich der Länge der vorhandenen Rundstricknadeln. Damit komme ich sehr gut zurecht und weiß sogar, falls noch irgendwo an einem UFO (unfertiges Projekt :) ) eine passende Nadel herumschwirren muss, auch wenn sie nicht in der Tüte ist ...
    • Schnuckelina vor 10 Monaten
      Vielen Dank für Deinen Kommentar. Mittlerweile bin ich auch dazu übergegangen, alle "5-er Nadeln" in eine Tüte zu sperren. Das Wichtigste ist wohl, die geschaffene Ordnung auch im Eifer der Handarbeiten zu halten. Daran mangel es bei mir noch ein wenig ...
  • violetta vor 1 Jahren
    Solch Nadelchaos kenn ich auch ;-). Finde die Idee wunderbar. Werde es auch in Angriff nehmen.
  • Wollbaerli vor 1 Jahren
    Super Idee! Werde ich gleich kopieren, bei mir sieht es nämlich ganz ähnlich aus!
    • Schnuckelina vor 1 Jahren
      Mach das! Hinterher ist das ein tolles Gefühl - und man hat mehr Zeit zum Stricken ;-)

In allen Blogs suchen

Letzte Aktivitäten in Blogs

Meist-diskutierte Beiträge

Kostenlose Häkelanleitung Amigurumi Drache
Von TanjasHandarbeiten 172+ Kommentare
Donnerstag, 1. Oktober 2015
Kostenlose Anleitung für Socken häkeln Grösse 36 bis 47
Von Wollzauber73 25+ Kommentare
Freitag, 4. Dezember 2015
Kostenlose Häkelanleitung Babyschuhe für Neugeborene!
Von Leem 25+ Kommentare
Montag, 30. Oktober 2017
Häkelanleitung „Der kleine Bücherwurm„
Von AmiToysNini 21+ Kommentare
Sonntag, 17. Juni 2018
Kostenlose Anleitung für gehäkeltes Armband und Collier
Von OlgaDesing 20+ Kommentare
Freitag, 22. Januar 2016