Deutsch | € (EUR) Einloggen
Bewerte & Gewinne: Jetzt bewerten | Informationen
Mittwoch, 20. Januar 2016 Crochet-Betty Beiträge Store

Hallo,

heute biete ich hier eine ausführliche Anleitung zum Socken stricken an. Wenn du bereits stricken kannst, und auch mit einem Nadelspiel vertraut bist, kannst du gleich loslegen!  ♥  Socken stricken macht Spaß  ♥

Socken mit Blattmuster

Die Socken sind ca. Größe 38- 40 ( am ehesten Gr. 39 )

Dieses Tutorial richtet sich primär an Leute, die zwar stricken, aber noch keine Socken stricken können. Dabei ist es von Vorteil, wenn du bereits mit einem Nadelspiel stricken kannst. Wenn nicht: "Learning by doing" :)

Viel Spaß mit meiner kostenlosen Anleitung!

Material:

* ca. 100g 4-fädiges Sockengarn z.B. "Regia" v. Schachenmayr

* Nadelspiel Nr. 3,0

* 2 Maschenmarkierer oder 2 Wollfäden in Kontrastfarbe

* Schere, Wollnadel

Mit dem Nadelspiel insgesamt 60 Maschen anschlagen - 15 Maschen je Nadel
Ich mache das folgendermassen: Mit 2 Nadeln schlage ich je die Hälfte der Gesamtmaschenzahl an, also hier 30 Maschen je Nadel. Auf der letzten Nadel schlage ich immer 1 Masche mehr an. Diese dann vor Beginn der 1. Runde auf die 1. Nadel heben und mit der 1. Masche zusammen abstricken.

Jetzt mit der zweiten Nadel weitere 30 Maschen anschlagen - die erste Nadel soll dabei gar nicht stören..lasse sie einfach dort "hängen".. und nehme wie zuvor mit den beiden Fäden weiter Maschen auf die nächste Nadel - dabei am Anfang so eng als möglich an der ersten Nadel bleiben, um Lücken zu vermeiden..

Jetzt haben wir unsere 60 Maschen (30 pro Nadel) angeschlagen und legen nun die zweite (goldfarbene) Nadel in Pfeilrichtung an die erste Nadel heran. Foto oben.

Foto oben: Dort wo der Pfeil ist (blaue Nadel), beginne jetzt mit einer neuen Nadel die ersten 15 Maschen rechts abzustricken. Achte darauf, dass sich nichts verdreht, die beiden Vorderseiten der Maschen "schauen dich an". Mit der nächsten Nadel stricke dann die verbleibenden 15 Maschen rechts ab.

Weiter geht's mit der nächsten Nadel auf der noch 30 Maschen liegen (die goldfarbene). Schiebe die Maschen nach oben (siehe Foto oben) und stricke wieder 15 Maschen jeweils auf eine neue Nadel rechts ab.
Auch hier achte immer darauf, dass sich nichts verdreht.

Auf dem nächsten Foto sind alle Maschen angeschlagen und auf die 4 Nadeln verteilt ..

Jetzt wird noch eine Runde rechte Maschen gestrickt und dann fangen wir direkt mit dem Blatt-Muster an.
Wem das Muster vielleicht noch zu kompliziert erscheint, kann auch ganz einfach glatt rechte Maschen für die Socken stricken..

Der Blattmuster-Rapport geht über 15 Maschen, wir wiederholen also den kompletten Mustersatz auf jeder einzelnen Nadel. Stricke jetzt solange im Muster in der Runde weiter, bis dir der Schaft lang genug ist. Wer Lust hat, kann auch Kniestrümpfe daraus machen ^^

Ich habe den Rapport insgesamt 6x gestrickt, und dann mit der Ferse begonnen..

Die erste Nadel, also Nadel 1, liegt immer links vom Anschlagsfaden und kennzeichnet den Rundenbeginn/ das Rundenende (im Uhrzeigersinn). Auf folgendem Foto kannst du sehen, wie das gemeint ist.

Hier kommt die Strickschrift für das Blattmuster. In den Rückrunden die Maschen stricken wie sie erscheinen, die Umschläge rechts abstricken. Runde 1-12 stets wiederholen.

Bedeutung der Symbole / Strickschrift:

Wenn der Sockenschaft lang genug ist - das kann man nach Lust und Laune machen, beginnen wir mit der Ferse. Für meinen Sockenschaft habe ich den Muster-Rapport 6x komplett gestrickt. Die Ferse wird über die Nadeln 1 und 4 glatt rechts in Hin- und Rückreihen gestrickt.

Die beiden anderen Nadeln ( Nadel 2 und 3) lasse einfach solange "liegen". In manchen Anleitungen wird empfohlen, die Maschen dieser beiden Nadeln solange auf einem Maschenraffer stillzulegen. Du kannst das machen, es ist aber unnötige Arbeit, finde ich :)

Wer das Blattmuster strickt, sollte sich jetzt notieren, bei welcher Runde man aufgehört hat. Es geht dort später wieder im Muster weiter..

Die Käppchenferse - Anleitung:
Es werden grundsätzlich 2 Reihen weniger glatt rechts für die Fersenwand gestrickt, als man Maschen auf den beiden Nadeln (Nadel 1 4) hat - in unserem Fall 30 Maschen (15 M je Nadel) also stricken wir 28 Reihen glatt rechts hoch. Die ersten beiden (oder nur eine) Maschen am Reihenanfang und die beiden (oder nur eine) letzten Maschen am Reihenende stricken wir immer rechts ab. Dies ergibt einen Knötchenrand, der das Zählen der Reihen später erleichtert.

In den Hin und Rückreihen also die ersten beiden Maschen immer rechts abstricken.. Oder jeweils nur eine, wie du magst ..

Foto oben: Die fertig gestrickte Fersenwand. Die Kontrastfäden benutzen wir gleich für die Aufteilung, wenn das Fersenkäppchen gestrickt wird.

Du strickst nun also die 28 Reihen glatt rechts, lasse die beiden anderen Nadeln einfach solange unberührt. Jetzt kommen wir zum Käppchen. Auch hier empfehlen manche die Fersenmaschen für das Käppchen auf 3 Extra-Nadeln zu verteilen. Das ist auch unnötig und verkompliziert das Ganze nur. Wir stricken das Käppchen mit den beiden Nadeln und den Maschenmarkierern / Kontrastfäden weiter.

Für das Käppchen teilen wir die Maschen in drei gleiche Teile. Hier kommen die Maschenmarkierer zum Einsatz. Sollte dies mal nicht möglich sein, sorge dafür, dass links und rechts immer die gleiche Maschenzahl liegt und nehme die übrigen zur Mitte dazu.
In unserem Fall lässt sich aber 30 durch 3 teilen - also 3x10 Maschen. Der besseren Übersicht halber habe ich das mit den beiden farbigen Fäden markiert. Diese könnt ihr wenn das Käppchen fertig gestrickt ist, einfach wieder herausziehen.

1. Reihe: Stricke die ersten beiden Drittel bis vor die letzte Masche ab, (also insgesamt 19 Maschen), hebe die letzte Masche rechts ab, stricke die erste Masche des letzten Drittels rechts und ziehe die abgehobene Masche darüber. Jetzt wenden..

2. Reihe: Die erste Masche links abheben, die restlichen Käppchenmaschen (wir sind im mittleren Drittel) bis vor die letzte Masche links stricken. Die letzte Masche mit der ersten Masche des ersten Drittels links zusammenstricken. wenden ..
3.Reihe: Die erste Masche rechts abheben, bis vor die letzte Masche des Drittels rechts abstricken, die letzte wieder abheben, die erste Masche des letzten Drittels rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen. Die letzten beiden Reihen wiederholen bis alle Maschen der beiden äußeren Drittel "aufgebraucht" sind. Es bleiben nur die mittleren Maschen übrig. Das Käppchen ist fertig gestrickt! :)

Vorgang in Bildern ..

Foto oben: Das fertige Fersenkäppchen ..

Das Käppchen ist fertig - noch die Fäden wieder rausgezogen und dann geht's direkt weiter.
Nun werden aus den Seitenkanten - dem Knötchenrand - Maschen neu aufgenommen bzw. herausgestrickt.. Dazu stechen wir immer je zwischen 2 Knötchen ein und holen den Faden durch. Zum besseren Verständnis ist hier mal ein Link zu einem Youtube-Video von ("Nadelspiel")    >>>   https://www.youtube.com/watch?v=iXCn6koRarY

Wir nehmen auf diese Weise insgesamt 14-15 Maschen neu auf.

Hier oben auf dem Foto siehst du, wie es aussieht. Nachdem wir die 14 (oder 15) Maschen aufgenommen haben, stricken wir die nächsten beiden Nadeln ( Nd. 2 und 3) ganz normal weiter ab - wir hatten uns ja gemerkt, bei welcher Runde wir im Muster waren.. :)

Jetzt kommen wir zur zweiten Fersenkante, aus der du wie zuvor wieder 14 (oder 15) Maschen neu aufnehemen musst. Das nächste Foto zeigt die Kante mit dem Knötchenrand nochmal genauer - meine kleinen lila Pfeile markieren, wo jeweils eingestochen wird - dabei möglichst unter 2 Fäden mit der Nadel durch und den Faden holen, um unschöne Löcher zu vermeiden..

Wenn du die 14 Maschen entlang der Kante aufgenommen hast, stricke mit der gleichen Nadel noch die Hälfte des Käppchens, also 5 Maschen mit ab. Die restlichen 5 Käppchenmaschen heben wir dann auf die Nadel Nr.2 ( auf dem Foto die hellblaue). Danach ist das wieder Nadel 1.
Auf folgendem Foto wird nochmal deutlicher, was ich genau meine.. Die Verteilung der Maschen auf den Nadeln ..


Jetzt also mit der hier roten Nadel noch 5 Käppchenmaschen rechts abstricken. Die restl. 5 Käppchenmaschen nehmen wir von hinten auf die blaue Nadel. Jetzt sind die Maschen wieder richtig verteilt.

So sieht es dann aus:

Wir stricken jetzt noch 2 Runden normal darüber und beginnen dann mit dem Zwickel..

Anleitung Zwickel - auch Spickel genannt:
Die zweit und drittletzte Masche der 1. Nadel strickst du rechts zusammen, die letzte Masche rechts. Nadel 2 und 3 strickst du normal im Muster weiter.
Bei Nadel 4 wie folgt: Die erste Masche normal stricken, die zweite Masche rechts abheben, die folgende rechts stricken, und die abgehobene M darüberziehen (überzogene Abnahme).
Auf diese Weise nimmst du in jeder 2. Runde solange ab, bis wieder die ursprüngliche Maschenzahl auf jeder Nadel liegt - nämlich 15 Maschen.

Die Socke nimmt Gestalt an..

Wenn wir unsere ursprüngliche Maschenzahl wieder erreicht haben, also 15 Maschen je Nadel, stricken wir für den Fuß normal wie bisher weiter im Muster. Nadel 1 und 4 glatt rechts, Nadel 2 und 3 im Blattmuster.

Stricke nach den Zwickelabnahmen noch 4x den kompletten Musterrapport, also Runde 1-12, und fange dann mit der Bandspitze an..

Foto oben: Der Fuss hat die erforderliche Länge erreicht, jetzt beginnen wir mit der Bandspitze. Ca. 15-18 Runden, je nach Fusslänge..

Die Bandspitze - Anleitung

Die Bandspitze wird komplett glatt rechts über alle 4 Nadeln gestrickt.

Die folgenden Abnahmen wiederholen wir in jeder 2. Runde, bis die Maschenanzahl auf die Hälfte reduziert ist. 15 durch 2 geht nicht, also reduzieren wir auf 8 Maschen je Nadel.

Die Maschen der 1. und 3. Nadel stricken wir bis 3 Maschen vor Ende, dann 2 Maschen rechts zusammen stricken, 1 Masche rechts.
Bei der 2. und 4. Nadel stricken wir die erste Masche rechts, die zweite Masche rechts abheben, die dritte M rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen (überzogene Abnahme).
Wenn du noch 8 Maschen je Nadel hast, nimmst du dann in jeder Runde wie gerade beschrieben ab, bis du insgesamt noch 8 Maschen hast.

Den Faden jetzt abschneiden und mit der Nähnadel einmal - oder zweimal- durch alle 8 Maschen ziehen, zusammenziehen und die Nähnadel genau durch die Mitte nach innen stechen und dort vernähen.

Viel Spaß beim Socken stricken!   ☺


Autor dieses Beitrages und viele andere Community Mitglieder freuen sich über Dein Feedback.
Bitte registrieren oder einloggen!