Deutsch | € (EUR) Einloggen
Bewerte & Gewinne: Jetzt bewerten | Informationen
Donnerstag, 12. Oktober 2017 Die-Haekelstube Beiträge Store

Für den Loop kannst du selbstverständlich jede beliebige Wolle verwenden, auch Farbverlaufsgarne.

Materialverbrauch:
ca. 500-700m Garn (je nach Beschaffenheit, Stärke und welche Häkelnadel du verwendest)
 

Benötigte "Werkzeuge"
Häkelnadel Stärke passend zum Garn
Schere
Stopfnadel um die Fäden am Ende zu vernähen

 

Aber legen wir mal los :-)

Loop Sweet Sugar

Maschenanschlag:

Maschenzahl teilbar durch 2
EIne beliebig lange Luftmaschenkette anschlagen (ich habe 300 Maschen angeschlagen) und mit einer Kettmasche zum Kreis schließen. Achte hierbei darauf, dass sich deine Luftmaschenkette nicht verdreht. (Tipp: Die Luftmaschenkette durch Daumen und Zeigefinger gleiten lassen, um sie in der richtigen "Richtung" zu behalten) Lege dir die zum Kreis geschlossene Luftmaschenkette um den Hals um zu sehen, ob diese lang genug ist, um deinen Loop später einmal um den Hals zu wickeln.

1. Runde
1 Steigeluftmasche (Ersatz für die erste feste Masche)
Alle Luftmaschen mit je einer festen Masche behäkeln, am Ende der Runde eine Kettmasche in die Luftmasche vom Anfang arbeiten

2. Runde
3 Steigeluftmaschen (Ersatz für das erste Stäbchen) + 1 LM für den Zwischenraum
*1 Masche überspringen
1 Stäbchen in die nächste Masche + 1 LM für den Zwischenraum*

Von * bis * wiederholen, bis zum Ende der Runde. Deine Runde endet mit einem Zwischenraum (also Luftmasche). Mit einer Kettmasche in die 3. Luftmasche vom Anfang die Runde schließen

3. Runde
3 Steigeluftmaschen (Ersatz für das erste Stäbchen)
*1 Stäbchen in den Zwischenraum
1 Stäbchen auf das nächste Stäbchen*

Von * bis * wiederholen, bis zum Ende der Runde. Deine Runde endet mit einer Kettmasche in die 3. Luftmasche vom Anfang.

Nun die Runden 2 und 3 im Wechsel so oft wiederholen, bis dein Loop die gewünschte Breite erreicht hat.

Damit deine Arbeit am Ende gleichmäßig aussieht, solltest du als letzte Musterrunde die 2. Runde arbeiten. Zum Abschluss um eine schöne Kante zu erhalten häkle in jede Masche (und in jeden Zwischenraum) je eine feste Masche.

Mit Kettmasche schließen, Faden großzügig abschneiden und durch die Kettmasche ziehen. Fäden vernähen, und schon ist dein neuer toller Loop fertig und bereit, ausgeführt zu werden :-)

 

Selbstverständlich kannst du zwischen den Lochmusterrunden auch weitere Stäbchenrunden arbeiten, empfehlenswert vor allem, wenn du einen etwas blickdichteren Loop arbeiten möchtest. Bei mehr als 2 Stäbchenrunden hintereinander empfehle ich, am Rundenende deine Arbeit zu drehen, als würdest du in Reihen arbeiten. Sonst wirken die Stäbchenrunden schief.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Häkeln. Bei Fragen könnt ihr mich selbstverständlich gerne kontaktieren.


Autor dieses Beitrages und viele andere Community Mitglieder freuen sich über Dein Feedback.
Bitte registrieren oder einloggen!
  • Rahmdibbe vor 9 Monaten
    Es ist mir wieder mal eine EHRE!!!! Ich Liebe die Anleitungen der Häkelstube - so schön einfach und super toll erklärt!!! Vielen Dank, und bitte - unbedingt weitermachen liebe Anni <3 Viele Grüße Anika :)
  • lara-hebe vor 11 Monaten
    Toller Beitrag, besonders für die kalten Tage die gerade kommen...Danke

In allen Blogs suchen

Letzte Aktivitäten in Blogs

von Die-Haekelstube

Meist-diskutierte Beiträge